banner-bruecke | zur Startseite banner-bruecke | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Was bedeutet Heilung von Trauma?

Schmetterling

 

Um ein Bindungstrauma zu heilen, braucht es viel Zeit, Mut und Entschlossenheit, Neugier und Bereitschaft, sich dem „Schmerz“ zu stellen.

Heilung bedeutet nicht, dass die Verletzung „weggemacht"  wird. Heilung bedeutet, das Erlebte zu integrieren, aber so, dass es nicht mehr das Leben bestimmt.

Heilung geschieht, wenn man die Verbindung zu seinem Körper, zu sich selbst, zu anderen Menschen und zu seiner Umwelt wieder spüren und fühlen kann.

„Sei einfach mutig“, sagte sich der Schmetterling und zwängte sich durch seinen Kokon in die Freiheit.  - Stefan Goedecke


Was hilft uns auf diesem Weg?
  • Wir brauchen eine sichere Umgebung.
  • Wir müssen lernen, wie wir unser Nervensystem regulieren können.
  • Wir müssen lernen, unsere Vergangenheit zu verstehen und zu akzeptieren.
  • Wir müssen Mitgefühl, Selbstliebe, Selbstakzeptanz und auch Wertschätzung für uns selbst entwickeln.
  • Wir müssen lernen, achtsam zu sein. Yoga, Atemübungen und Meditation können dabei helfen.
  • Auch der Kontakt zu anderen „Betroffenen“ ist hilfreich.
  • Wir sollten lernen, liebevoll mit uns umzugehen, indem wir unsere eigenen Bedürfnisse erkennen und dafür sorgen, dass diese auch erfüllt werden.
  • Im Umgang mit anderen Menschen sollten wir lernen, uns frei zu fühlen und so zu sein, wie wir sind, damit wir wieder lernen, dem Leben zu "vertrauen".